Sonntag, 14. Juni 2015

Die Bestimmung - Veronica Roth

Inhalt: Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in ihrer Welt als hoch gefährlich …

Meinung: Die Schreibweise ist sehr leicht und es ist ein wirklich guter Jugendroman. Die Charaktere sind so gestrickt, dass man sie einfach mag. 

Eigentlich hat mich die erste ¾ des Buches am meisten gereizt, danach war es nicht mehr ganz so meins. Ich fand die Prüfungen gut und wie sich Beatrice, später Tris, sich den Problemen stellt. Den Problemen als Unbestimmte und ihres neues Lebens. Vieles, was man anfangs gar nicht ahnt nimmt dann schnell Gestalt an. 

Das Ende fand ich voraussehbar, vielleicht weil man aus dem Alter etwas raus ist, aber ich mag es doch lieber, wenn mich ein Ende überrascht. 
Ich habe mitgefiebert, trotz alledem und ich finde es ist ein gutes Buch was man auch gerne in Erinnerung behält. Doch auch hätte ich mir gerne noch mehr Background Informationen gewünscht. 

Alles in allem ein ganz gutes Buch. 

Fazit: Ein Buch für Jugendliche ab 13 Jahren, die es wahrscheinlich lieben werden.