Samstag, 16. Mai 2015

Die Känguru-Chroniken - Marc-Uwe Kling


Inhalt:
 Ansichten eines vorlauten Beuteltieres "Kannst du heute mal bezahlen?", fragt das Känguru nach dem Essen. "Heute?", frage ich. "Mal?", frage ich. "Ich muss immer bezahlen, weil du nie Geld mitnimmst." "Tja", sagt das Känguru lächelnd. "So ist das in der Welt. Der eine hat den Beutel, der andere hat das Geld."

Meinung: Jedes Kapitel ist eine neue Geschichte, doch mit jedem Kapitel kommt etwas von einem vorherigen wieder in Vorschein und wird weitergeführt, sowie das Lächeln das nicht auf meinen Gesicht verschwinden wollte hielt mich am weiter lesen. 
Das Buch ist nicht besonders spannend oder rührend. Es ist urkomisch und zeigt die Systemkritik dar. 
Ich hatte das Buch schneller durch als ich es gedacht hätte, weil es wunderbar geschrieben ist und einfach über die Leber geht. 

Fazit: Dieses Buch ist für alle die entweder Humor haben, an Politik interessiert sind, Kängurus mögen oder einfach mal was komplett anderes lesen wollen.